Eine Diskussion

Die Volkspartei lebt vom Mitmachen! Aber wie?

| Keine Kommentare

Die Beteiligung vieler ist eine der Grundvoraussetzungen für den langfristigen Erfolg einer Volkspartei. Denn nur durch aktives Mitmachen einer Vielzahl unterschiedlichster Menschen wird eine Partei zum vielschichtigen Gemischtwarenladen und damit zum Spiegelbild der Gesellschaft.

Wie lässt sich diese Beteiligung heute realisieren? Neben der klassischen Arbeit mit Stammtischen, Infoveranstaltungen und Parteitagen bietet das Internet neue Möglichkeiten der Beteiligung. Man kann an Diskussionen teilnehmen, ohne sich an festen Terminen zu orientieren, die Information zu vielen fachpolitischen Themen wird immer einfacher und der Kontakt zu aktiven Politikern aller Ebenen wird ganz besonders durch soziale Netzwerke immer direkter.

Aber hilft das der Idee „Volkspartei“ oder stehen diese Beteiligungsmöglichkeiten eher im Widerspruch zum etablierten Verbandsleben? Oder anders gefragt: Ist die digitale Beteiligung an politischen Debatten eine Chance oder zieht man den etablierten und stabilen Strukturen den Boden unter den Füßen weg?

Diese Frage stellt der netzpolitisch orientierte und überparteiliche Verein PolitCamp e.V. und hat dazu den Generalsekretär der CDU Deutschlands Hermann Gröhe eingeladen. Mit ihm diskutieren Lars Klingbeil (SPD), Bernd Schlömer (Piraten)  und die Politologin Julia Schramm.

Die Diskussion ist öffentlich und findet in Berlin statt. Wenn Sie dabei sein wollen, wird eine kurze Anmeldung auf der Webseite zur Veranstaltung erbeten. Ich freue mich auf eine spannende Diskussion.

Claus Junghanns

Wir laden herzlich ein, die Beiträge zu kommentieren. Es sei darauf hingewiesen, dass wir uns eine moderierte Kommentarfunktion vorbehalten. Wir sind neugierig auf Ihre Reaktionen und auf eine offene Diskussion mit Ihnen!

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*